POL-S: Unfallflucht nach Täuschungsmanöver - Zeugen gesucht

  • veröffentlicht am 15.01.2020 10:01 Uhr
  • Polizeibericht

Stuttgart-Vaihingen (ots)

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Freitag (10.01.2020) auf der Kreuzung Bachstraße und Gartenstraße einen Unfall verursacht und sich dann nach Vorbringen eines Vorwands plötzlich unerkannt von der Unfallstelle entfernt. Der 50 Jahre alte Fahrer eines grauen Mercedes fuhr gegen 16.25 Uhr auf der Bachstraße in Richtung Seerosenstraße. Die Kreuzung zur Gartenstraße wollte er vorfahrtsberechtigt überqueren. Hier kam es in der Kreuzungsmitte zu einer Kollision mit einem roten Audi A4, der sich von links näherte. Der Audifahrer stieg aus und bewegte den 50-Jährigen unter einem Vorwand dazu, seinen Mercedes zur Seite zu fahren. Als dies geschehen war, stieg der Audifahrer plötzlich wieder in seinen Wagen und fuhr davon, ohne sich um die weiteren Unfallfolgen zu kümmern. Der Sachschaden am Mercedes beträgt schätzungsweise 10.000 Euro. Der flüchtige Fahrer wird beschrieben als etwa 50 Jahre mit sportlich kräftiger Figur, hellen Haaren und heller Haut sowie einem osteuropäischen Akzent. Der rote Audi stammt vermutlich aus dem Baujahr 1997 und weist deutliche Schäden im Frontbereich sowie Eindellungen im vorderen Bereich der Beifahrerseite auf. Zeugen werden gebeten, sich an die Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizei unter der Rufnummer +4971189904100 zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 / 8990 - 1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

www.polizei-bw.de/

Ähnliche Polizeiberichte aus Stuttgart
Polizeibericht POL-S: Arbeitsunfall
23.01.2020 16:01:43 Uhr
Polizeibericht

POL-S: Arbeitsunfall

Stuttgart-Möhringen (ots) Ein 58 Jahre alter Bauarbeiter ist am Donnerstagnachmittag (23.01.2020) be...