POL-S: Nach mutmaßlich gefährlichen Fahrmanövern - Zeugen und Geschädigte gesucht

  • veröffentlicht am 16.01.2023 14:01 Uhr
  • Polizeibericht

Stuttgart-Feuerbach (ots)

Die Polizei sucht Zeugen zu Vorfällen im Straßenverkehr, bei denen am Freitag (13.01.2023) ein 21 Jahre alter Autofahrer mit seinem roten Mercedes C-Klasse Coupé in der Siemensstraße und der Steiermärker Straße mehrere Verkehrsverstöße begangen haben soll. Der 21-Jährige war gegen 17.00 Uhr in der Siemensstraße Richtung Bahnhof Feuerbach unterwegs und soll dabei mehrfach den Fahrstreifen gewechselt haben, sodass ein 27 Jahre alter Fahrer eines blauen Audi Q3 ausweichen musste, um einen Unfall zu verhindern. Kurz darauf soll der Mercedesfahrer versucht haben, den 27-Jährigen nach der Kreuzung Steiermärker Straße/Leobener Straße über den Linksabbiegestreifen zu überholen, wechselte dabei vor einer Verkehrsinsel den Fahrstreifen nach rechts und stieß mit dem Audi zusammen. Dabei entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von rund 10.000 Euro. Zeugen, insbesondere Verkehrsteilnehmer, die zur Fahrweise des 21-jährigen Mercedesfahrers Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189904100 an die Verkehrspolizei zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

www.polizei-bw.de/

Ähnliche Polizeiberichte aus Stuttgart
Polizeibericht POL-S: Stadtbahnunfall
08.02.2023 15:02:57 Uhr
Polizeibericht

POL-S: Stadtbahnunfall

Stuttgart-Bad Cannstatt (ots) Bei einem Unfall zwischen dem Iveco-Sprinter eines 29 Jahre alten Mann...