POL-S: Mann stürzt vor Stadtbahn und überlebt

  • veröffentlicht am 06.12.2019 10:12 Uhr
  • Polizeibericht

Stuttgart-Feuerbach (ots)

Ein 25 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Freitag (06.12.2019) an der Stadtbahnhaltestelle Wilhelm-Geiger-Platz vor eine einfahrende Bahn gestürzt und hat überlebt. Der 25-Jährige stand gegen 00.20 Uhr in offenbar angetrunkenem Zustand auf der Plattform der Haltestelle auf Seite der stadtauswärts fahrenden Linien. Zwei 29 und 46 Jahre alte, ebenfalls angetrunkene Freunde standen auf der gegenüberliegenden Plattform. Sie warfen sich gegenseitig offenbar eine Zigarettenschachtel zu. Im Moment als die Stadtbahn der Linie U6 in Fahrtrichtung Gerlingen einfuhr, verlor der Mann das Gleichgewicht und stolperte nach vorne über die Plattform hinaus. Hier erfasste die einfahrende Bahn den Mann am Kopf. Dieser stürzte dadurch vor die Bahn auf den Gleisbereich, fiel allerdings so, dass diese ihn in den Hohlraum, der sich seitlich unterhalb der Plattform befindet, hineinschob. Zeugen alarmierten Polizei und Rettungskräfte, diese bargen den Mann aus dem Gefahrenbereich. Sie verbrachten ihn zur Beobachtung in ein Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 / 8990 - 1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

www.polizei-bw.de/

Ähnliche Polizeiberichte aus Stuttgart
Polizeibericht POL-S: Arbeitsunfall
23.01.2020 16:01:43 Uhr
Polizeibericht

POL-S: Arbeitsunfall

Stuttgart-Möhringen (ots) Ein 58 Jahre alter Bauarbeiter ist am Donnerstagnachmittag (23.01.2020) be...