POL-S: Durch Gefahrenbremsung Zusammenstoß verhindert - Zeugen gesucht

  • veröffentlicht am 22.12.2022 14:12 Uhr
  • Polizeibericht

Stuttgart-West (ots)

Bei einer Gefahrenbremsung eines Linienbusses ist am Donnerstagmorgen (22.12.2022) in der Rosenbergstraße eine 62 Jahre alte Frau verletzt worden. Der Bus der Linie 42 war gegen 09.10 Uhr in der Rosenbergstraße in Fahrtrichtung Seidenstraße unterwegs, als der Fahrer eines grünen Daimler vom Fahrbahnrand anfuhr und in die entgegengesetzte Richtung fuhr. Aufgrund der engen Straßenverhältnisse bremsten sowohl der 46-jährige Busfahrer als auch der 60-jährige Autofahrer ab, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Eine 62-jährige Frau im Bus stürzte daraufhin und erlitt Verletzungen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

www.polizei-bw.de/

Ähnliche Polizeiberichte aus Stuttgart
Polizeibericht POL-S: Stadtbahnunfall
08.02.2023 15:02:57 Uhr
Polizeibericht

POL-S: Stadtbahnunfall

Stuttgart-Bad Cannstatt (ots) Bei einem Unfall zwischen dem Iveco-Sprinter eines 29 Jahre alten Mann...